Friaul – eine Mischung von Einflüssen

Friaul-Julisch Venetien, auf Italienisch Friuli Venezia Giulia, vor allem als Friaul bekannt, liegt in der nordöstlichen Ecke Italiens, an der Grenze zu Österreich und Slowenien. Seine reiche Geschichte spiegelt die italienischen, germanischen und slawischen Einflüsse wider. Die Landschaft von Friaul ist eine Mischung aus Bergen, Alpen und den flachen Ebenen der Adria mit einem besonderen Klima, das perfekte Bedingungen für die Herstellung hochwertiger Weißweine bietet. Der Ruhm dieser Weine hat ein Niveau erreicht, das von einigen Weinliebhabern als „Superweiß“ bezeichnet wird.

Friaul war aufgrund seiner Lage Gegenstand territorialer Streitigkeiten der Römer, Byzantiner, Venezianer und Habsburger. Die Zeugnisse von Plinius dem Älteren bestätigen die Qualität der Weine der Region. Der Weinbau wurde während der venezianischen und habsburgischen Herrschaft bis zum Aufkommen der Reblaus gegen Ende 1800 kontinuierlich weiterentwickelt. Die Verbreitung internationaler Sorten in Friaul-Julisch Venetien geht auf diese Zeit zurück. In jüngerer Zeit gab es eine Wiedergeburt des lokalen Erbes, die einzigartige neue Ausdrucksformen hervorbringen kann.

Der heutige Weinmarkt ist weder fair noch gerecht. Nicht gerecht für die Winzer. Nicht gerecht für Sie.

Das können Sie jetzt ändern. Überspringen Sie die Zwischenhändler. Handgemachte Weine direkt von der Kellertür an Ihre Haustür.

Unkompliziert, keine Marge, kein Schnickschnack. Einfach nur Wein.

x
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more I accept