Apulien – Wein, der auf Qualität beruht

Der Weinbau in Apulien geht auf die phönizische Zeit zurück, aber es waren die Römer, die als erste apulische Weine schätzten. Der Dichter Orazio verglich sie tatsächlich mit Falerno, der damals als der bemitleidenswerteste Wein der Zeit galt, da die Reblaus fast die gesamte Fläche der Weinberge verwüstete.

Dieser Zeitraum war jedoch nicht vollständig von Rückschlägen bestimmt. Die Erzeuger nutzten vielmehr die Gelegenheit, um mit der Einführung der Rebsorten Negroamaro und Primitivo qualitative Änderungen am Produktionssystem vorzunehmen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, so dass diese Reben bis heute die beste apulische Önologie darstellen.

Apulien ist die sogenannte Ferse Italiens, weil sie auf der Landkarte den Hacken des „Stiefels“ darstellt. Die Region ist 350 km lang, hat mit Ionischem Meer und Adria zwei Meere, und belegt Platz 3 der italienischen Weinregionen nach Venetien und Sizilien.

Der heutige Weinmarkt ist weder fair noch gerecht. Nicht gerecht für die Winzer. Nicht gerecht für Sie.

Das können Sie jetzt ändern. Überspringen Sie die Zwischenhändler. Handgemachte Weine direkt von der Kellertür an Ihre Haustür.

Unkompliziert, keine Marge, kein Schnickschnack. Einfach nur Wein.

x
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more I accept
Show delivery info

Besuchen sie WineJump mit Gratisversand nach

Wenn Sie außerhalb der oben genannten Länder wohnen, halten Sie bitte durch!
WineJump wird im Laufe des Jahres 2021-22 in weiteren Ländern eröffnet.
In der Zwischenzeit können Sie in Europas größtem Weinkeller stöbern.