Txacoli: Die Wiederentdeckung eines einzigartigen Weins baskischer lokaler Tradition

Das Baskenland (País Vasco) liegt in der Nähe der Nordküste Spaniens und flankiert den Golf von Biskaya. Es ist eines der feuchtesten Gebiete Spaniens und die Heimat von „Txakoli“, einem Wein, der nirgendwo sonst auf der Welt hergestellt wird. Es wird angenommen, dass der Name „txakoli“ seinen Ursprung im baskischen Begriff „etxakoa“ hat, der „zu Hause hergestellt“ bedeutet. Traditionell waren die meisten Weinberge in der Region kleine Familiengrundstücke, und Txakoli wurde für den persönlichen Verbrauch hergestellt.

Der erste Hinweis auf "vino chacolín" (Txacoli-Wein) stammt aus dem Jahr 1623, und in späteren Schriften wird auf seine hervorragende Qualität hingewiesen.

Im späten 19. Jahrhundert wurden die Weinberge der Region von Mehltau und Reblaus verwüstet. Die kombinierte Wirkung des Wettbewerbs auf den ausländischen Weinmärkten, der veränderten Verbrauchergeschmäcker und einer florierenden industriellen Aktivität in der Region (drastische Reduzierung der für den Weinbau verfügbaren Arbeitskräfte) schien die baskische Weinindustrie zum Tode verurteilt zu haben. Mitte des 20. Jahrhunderts gab es fast keine Weinberge mehr.

Glücklicherweise gründete eine Gruppe von Züchtern und Winzern eine Vereinigung, um Txakoli, einen einzigartigen Wein der lokalen Tradition, zu konservieren: „Asociación de Txakolineros de Bizkaia“ wurde 1980 gegründet, und die Weinberge wurden wiedergewonnen und neu bepflanzt. Bald darauf wurden aufgrund einer deutlichen Qualitätssteigerung drei DOPs vergeben.

Der heutige Weinmarkt ist weder fair noch gerecht. Nicht gerecht für die Winzer. Nicht gerecht für Sie.

Das können Sie jetzt ändern. Überspringen Sie die Zwischenhändler. Handgemachte Weine direkt von der Kellertür an Ihre Haustür.

Unkompliziert, keine Marge, kein Schnickschnack. Einfach nur Wein.

x
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more I accept